Vom Hut zum Rock: Gehwegschilder

Beim Durchblättern uralter Fotoalben auf dem elterlichen Sofa gestern Abend stach mir dieses Bild ins Auge. Nicht nur, weil ich darauf so entzückend dahinwandele, sondern … ja, offensichtlich sahen in grauer Vorzeit vor vielen Jahren die Gehwegschilder bei uns noch etwas anders aus. Hier ist nachzulesen, dass 1970 der damalige Verkehrsminister Hut & Anzug abschaffte und durch einen Rock ersetzte. Dem ging anscheinend eine längere Kampagne voraus. Vereinfacht: Mann = fremd = Kind soll da nicht mitgehen*. Ersetzt durch: Frau = vertraut/Mutter = Kind soll an der Hand bleiben.

Mann & Kind. 1972 in der Provinz
Mensch mit Hut & Kind. Und ich, 1972 in der Provinz

Das heißt … man kann das natürlich durchaus auch anders lesen:

Das Schild heute
Das Schild heute

*online habe ich nicht viel mehr herausgefunden, Zeit habe ich gerade auch nicht. Also, wer mehr weiß, gerne melden. Es gab 2012 sogar mal eine E-Petition, die sich für eine geschlechtsneutrale Version aussprach. Leider haben nur 45 Personen unterzeichnet.

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu „Vom Hut zum Rock: Gehwegschilder

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.