DIY-Eulen-Content II: Stempel und Stempelkissen

Genau 78 Tage habe ich das Projekt The-Daily-owl – also zur Überwindung meines Kreativitätslochs jeden Tag eine Eule zu zeichnen – durchgezogen. Dann wurde ich des Motivs überdrüssig oder es wurde Sommer, wie auch immer, es versandete jedenfalls. Im Halbdelirium gestern hatte ich nun eine grandiose Idee, wie ich mein Problem lösen könnte. Ich stempel einfach jeden Tag eine!

Und da ich vor lauter Krankheitslangeweile leicht aktionistisch wurde, fing ich gleich an. Etwas improvisiert natürlich, weil ich nicht aus dem Haus konnte und mit dem Vorhandenen zurecht kommen musste. Das Stempelkissen war dann auch noch eingetrocknet, also musste da auch Ersatz her. Ging aber alles. Und wer es nachmachen möchte, bitteschön, so geht’s:

Die Grundutensilien:

Utensilien

Für die Stempel:

  • Schnitzzeug (noch aus meiner Schulzeit tatsächlich. Damals für Linoldruck)
  • Schnitzplatten. Ausprobiert habe ich Linol, das fand ich aber eher ungeeignet, da zu hart und brüchig und das Ergebnis beim Stempeln war eher mau. Von meiner Schwester bekam ich vor einigen Wochen so genannte Softcut-Platten. Die grüne welche war mir viel zu weich, da habe ich nur Motive ausgeschnitten. Aber die weiße! Die weiße war fantastisch. Ich bin entzückt. Es lässt sich recht gut damit schnitzen. Weicher als Linol, aber nicht total nachgiebig. Die Farbe bleibt relativ gut haften. Linol ade, würde ich mal sagen!
  • Korken bzw. für größere Stempel Bauklötze vom Kind (*hüstel*)
  • Doppelseitiges Klebeband

Stempelkissen:

  • Haushaltsschwamm
  • Wasserfarbe

Und los geht’s:

Motiv vorzeichnen, schnitzen und den Stempel mit doppeltem Klebeband auf den Korken / Bauklotz kleben:

Die Stempel
Die Stempel

Dann Wasserfarbe auf den Schwamm auftragen. Nicht zu wässrig, sonst verschwimmt alles. Das Behelfsstempelkissen funktioniert einigermaßen gut. Nicht so fein wie ein „richtiges“ Kissen und die Farbe trocknet schnell ein, aber ok und 1000 mal besser, als die Farbe direkt mit dem Pinsel auf den Stempel zu schmieren.

Jetzt stempeln. Wie man sieht, stempeln die Dinger nicht so richtig gleichmäßig, das liegt daran, dass diese blöden Plastikbauklötze nicht ganz eben sind. Egal. Erster Versuch:

Stempeleulen
Stempeleulen
Stempeleulen mit Mond & Sterne
Stempeleulen mit Mond, Sternen und Zipfelmütze

So sah übrigens mein Schreibtisch aus. Nur mal so.

Mein Schreibtisch
Mein Schreibtisch

16 Kommentare zu „DIY-Eulen-Content II: Stempel und Stempelkissen

    1. Ja, ein bisschen. Den gaaaanzen Tag lesen ist ja toll, fällt hier aber unter Nix-tun. Und das fällt mir etwas schwer. Und mehr Aktionismus ist noch nicht drin derzeit.

    1. danke!! Niedlich kann ich nicht. Die werden immer entweder brummig oder mürrisch oder drömmelig. Weiß nicht, woran das wohl liegt … ;-)
      (Ohja, der Schreibtisch. Reizthema. Der sieht ja meistens so aus, leider)

      1. Du hast immerhin einen Schreibtisch! Ich suche ja offiziell noch nach einem. Siehe meinen vorletzten Blogpost ;)
        Drömmelig ist ein schönes Wort, nie gehört, weiß aber sofort, was es heißt.

    1. ohneinohnein – Eulencontent nur in Maßen. Die sind hübsch verpackt in eineinhalb Büchlein im Regal. Wobei …. mit Texten … mmmmh … ischüberlegmal.

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.